Zeitenwende 45 – Aufbruch in ein neues Europa

Anlässlich des Kriegsendes vor 75 Jahren wird im Niedersächsischen Landtag eine Ausstellung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge zum Thema „Zeitenwende 45 – Aufbruch in ein neues Europa” gezeigt. Über diese Möglichkeit, auf das Wirken des Volksbundes und die Bedeutung der Europäischen Union für eine friedliche Entwicklung hinzuweisen, freuen sich der Landesvorsitzende Axel Saipa und seine Stellvertreter Landtagsvizepräsidentin Meta Janssen-Kucz und der Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper.
Das lange gewaltsame Kriegsende, die zerstörten Städte, die Vertreibung und die Not werden auf Schautafeln dargestellt. Es wird auch auf die Geschichte des Volksbundes eingegangen. Sein Verhalten im Nationalsozialismus und seine Arbeit für den Frieden unter dem Motto „Versöhnung über den Gräbern“ werden erläutert. Schließlich wird auf die Entwicklung der Europäischen Union und ihre Bedeutung für die Zukunft hingewiesen. Deshalb steht auf einer Tafel über den Kreuzen der Kriegsgräber „Darum Europa“.