Wanka informiert sich über Aktivitäten zum Reformationsjubiläum

Beim Besuch von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka in der Osnabrücker Marienkirche am Markt wurde berichtet, dass das Programm zum Reformationsjubiläum stark durch einen ökumenischen Gedanken und die interreligiöse Verständigung geprägt sei. Zur Durchführung der Aktivitäten ist ein Kooperationsverbund „500 Jahre Reformation in der Region Osnabrück“ gegründet worden. Dazu gehören die evangelisch-lutherische Kirche in Stadt und Landkreis, das Bistum, die Universität, die Stadt, der Landkreis und der Landschaftsverband. Auf die Alleinstellungsmerkmale mit dem Westfälischen Frieden und der alternierenden Sukzession, nach der abwechselnd ein katholischer und ein evangelischer Bischof das Osnabrücker Land regierten, wies der Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper hin. Er ist davon überzeugt, dass mit den Veranstaltungen unter dem Motto „Glauben wagen – Vielfalt leben“ die Toleranzgeschichte im Osnabrücker Land fortgeschrieben wird.