Schienenpanzer in Kalkriese angeschaut

Der Leiter von Museum und Park Kalkriese, Stefan Burmeister, hat den Abgeordneten Burkhard Jasper und Christian Calderone eine Schiene des geborgenen römischen Panzers gezeigt. Er wies darauf hin, dass das Gelände der Varusschlacht für Niedersachsen im Bereich der Archäologie ein Leuchtturm sei, der eine entsprechende finanzielle Unterstützung durch das Land verdiene. Die CDU-Politiker haben ihm zur Einwerbung von Mitteln für Investitionen in die Sicherheitsinfrastruktur gratuliert. Insgesamt werden für die Schließanlage, die Kameraüberwachung und Vitrinen für Sonderausstellungen 328.000 Euro eingesetzt. Diese Maßnahmen werden mit 164.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Investitionen in nationale Kultureinrichtungen“ gefördert. Unterstützt wurde die Antragsstellung vom Landesministerium.