Rot-Grün kommt endlich zur Einsicht – der grenzüberschreitende Bahnverkehr Niederlande-Niedersachsen muss gestärkt werden

„Schon im Jahr 2014 hatte die CDU-Landtagsfraktion einen Antrag zur Stärkung der transeuropäische Strecke Amsterdam–Rheine-Osnabrück–Hannover–Berlin eingereicht. Dieser wurde am 23. Juli 2014 von SPD und Grünen im Landtag abgelehnt!“ konstatierte der CDU-Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper in seiner Rede zum Antrag von SPD und Grünen zur Verbesserung des grenzüberschreitenden Bahnverkehrs Niederlande-Niedersachsen vor dem Niedersächsischen Landtag.

Im weiteren Verlauf seiner Rede machte er deutlich, dass sich die CDU aktiv für die Stärkung der transeuropäischen Strecke eingesetzt hat, wodurch Projekte hierfür im Bundesverkehrswegeplan aufgenommen wurden.

Abschließend sagte Jasper: „Ich hoffe insgesamt, dass der Antrag dazu beiträgt, dass wir eine höhere Taktfrequenz und endlich bessere Züge haben werden. Ich habe den Eindruck, dass auf dieser Strecke von der Deutschen Bahn die Wagen eingesetzt werden, die man sonst nirgendwo mehr verkehren lässt. Zudem hoffe ich, dass wir auch Mehrspannungslokomotiven bekommen werden, um die Haltezeit an der Grenze zu verkürzen!“

Die Aufzeichnung der vollständigen Rede finden Sie unter:

https://www.facebook.com/pg/DerLandtagsabgeordnetefuerOsnabrueck/videos/?ref=page_internal