Niedersachsen dreht auf

Auch im Osnabrücker Land wird die Kultur während der Corona-Pandemie aus dem Programm „Niedersachsen dreht auf“ unterstützt. Die Mittel hatte der Landtag zur Verfügung gestellt. Der Abgeordnete Burkhard Jasper dankt dem Landschaftsverband herzlich für die Bekanntmachung und Antragsbearbeitung. Durch dieses Engagement wurde erreicht, dass insgesamt etwa 290.000 Euro ausgezahlt werden können. Mit 206.685 Euro werden Ausgaben gefördert, die unmittelbar durch Vertragsabschlüsse mit einzelnen oder mehreren Soloselbstständigen für ihre Beteiligung an kulturellen Veranstaltungen entstehen. Im Bereich der kulturellen Bildung wurden für diesen Personenkreis 34.621 Euro bewilligt. In innovative künstlerische Projekte fließen 46.134 Euro. Insgesamt konnten 30 Anträge im Osnabrücker Land berücksichtigt werden. „Die Vielzahl der eingereichten Vorschläge zeigt, dass eine Revitalisierung der Kulturszene über die Förderung der Soloselbstständigen eine gute Idee ist,“ erklärt dazu der kulturpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion. Er begrüßt die Absicht von Kulturminister Björn Thümler, dieses Programm fortzusetzen.