Landschafts- und Kulturpark Piesberg wird weiterentwickelt

„Der Beginn der Restaurierung des Stüveschachtes ist ein Beispiel dafür, dass beharrliches Bemühen zum Erfolg führt,“ erklärte Bürgermeister Burkhard Jasper, MdL bei einem Ortstermin. Durch die Sicherung des Industriedenkmals soll die Attraktivität des Landschafts- und Kulturparks Piesberg weiter gesteigert werden. Nur durch die Unterstützung staatlicher Behörden, der Sparkasse und verschiedener Stiftungen kann dieses Projekt vorangebracht und finanziert werden. Jasper dankte dem Vorsitzenden des Fördervereins Franz Heidemann für seinen unermüdlichen Einsatz. Ratsfrau Rita Feldkamp, CDU-Fraktionsvorsitzender Fritz Brickwedde, Fördervereinsmitglied Heinrich Halbrügge und Jasper nutzten die Möglichkeit, das Gerüst hinaufzusteigen und sich das Mauerwerk aus der Nähe anzuschauen.