Jasper würdigt Buch über Remarques Impressionisten

Den Osnabrücker Bürgermeistern stellten Inge Jaehner, Direktorin des Felix-Nussbaum-Hauses, und Dr. Thomas Schneider vom Erich Maria Remarque-Friedenszentrum das neue Buch über Remarques Impressionisten vor. Die Publikation bietet interessante Einblicke in die Zeit vor und während des Zweiten Weltkrieges. Bürgermeister Burkhard Jasper zeigte sich bei einem ersten Blättern im Buch von den verschiedenen Aspekten über das Kunstsammeln und den Kunsthandel im Exil beeindruckt und erklärte: „Es war richtig, dass der Rat diese Dokumentation über die langjährigen Forschungsergebnisse durch die Bewilligung eines Zuschusses ermöglicht hat.“