Jasper spricht zum Antrag Jobmotor soziale Gesundheitswirtschaft

„Die CDU wird sich weiterhin für gute Arbeitsbedingungen und Angebote in der Pflege einsetzen,“ erklärte der Abgeordnete Burkhard Jasper am Schluss seiner Rede zur Gesundheitswirtschaft im Landtag. Er freut sich darüber, dass viele Anregungen der CDU in den gemeinsamen Antrag aller Fraktionen eingeflossen sind. Dazu zählen die Forderungen an die Landesregierung,
– eine Offensive zur stärkeren Wertschätzung der Gesundheitsberufe zu starten,
– Initiativen fortzusetzen, damit Ärztinnen und Ärzte nach dem Studium ihren Beruf in Niedersachsen ausüben,
– die Verwirklichung des Tarifvertrages Soziales weiterhin zu unterstützen,
– sich für eine generalisierte Grundausbildung in den Pflegeberufen mit darauf aufbauender Spezialisierung für die Kranken-, Kinderkrankenhaus- und Altenpflege einzusetzen.
Zudem sollen im Masterplan „Soziale Gesundheitswirtschaft Niedersachsen“ die Schwerpunkte Stärkung der ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum und Gewährleistung eines wohnortnahen, leistungsfähigen Krankenhausangebotes berücksichtigt werden. Der Landtag hat mit dem gemeinsamen Beschluss ein deutliches Zeichen für die Gesundheitswirtschaft gesetzt und Impulse für die Arbeit der Landesregierung gegeben, betont Jasper.