Jasper fordert Hilfsprogramm für Kultureinrichtungen

Der CDU-Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper fordert auch ein Hilfsprogramm für die Kultur. „Der Nachtragshaushalt, der schon im Märzplenum des Niedersächsischen Landtags verabschiedet werden soll, muss entsprechende Mittel enthalten,“ bekräftigt der kulturpolitische Sprecher seine Position. „Ich werde Minister Björn Thümler bei seinen Aktivitäten mit Nachdruck unterstützen.“ Viele kulturelle Veranstaltungen können wegen des Coronavirus in den kommenden Wochen nicht durchgeführt werden. Diese Maßnahmen sind erforderlich, um eine Ausbreitung der Krankheit zu begrenzen, Menschenleben zu retten und die Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems aufrechtzuerhalten. Aber diese Entscheidungen treffen die Kultur hart. Einrichtungen und Vereine sowie Künstlerinnen und Künstler sind dadurch existentiell bedroht.