Jasper bei den beiden Sportvereinen in Haste

Nach den Gesprächen mit Vertretern der Spielvereinigung und des TuS Haste stellte Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Burkhard Jasper fest:

• Die beiden Vereine haben einen Vorschlag für ein Gesamtkonzept in Haste erarbeitet. Nun sollte die Verwaltung zum Sportflächenbedarf bald eine Stellungnahme an die Ratsausschüsse zur Beratung weiterleiten.
• Mit der Spielvereinigung Haste ist der Abschluss eines Pachtvertrages erforderlich, damit an diesem Standort für die Zukunft Planungssicherheit besteht.
• Für den TuS Haste müssen zur wohnortnahen Versorgung des Stadtteils entsprechende Sportflächen bereitgestellt werden. Die Verwaltung ist gefordert, entsprechende Verhandlungen zu führen.

„Die Stadt sollte das ehrenamtliche Engagement in den beiden Vereinen durch zügiges Handeln unterstützen,“ betonte Jasper.