Der Landtagsabgeordnete und Bürgermeister Burkhard Jasper begrüßte im Osnabrücker Rathaus die Kongressteilnehmer der Japan-Forschungsstelle der Universität Osnabrück zum Thema: „International Symposium: Crisis of Democracy? Chances, Risks, an Challenges – A Comparison between Japan and Germany“. In seiner Rede wies er darauf hin, dass in Deutschland bei den letzten Wahlen die Beteiligung gestiegen sei und es für eine Gesellschaft wichtig sei, Minderheiten einzubeziehen. Dies zeige der Westfälische Frieden. Dort sei ein Weg des friedlichen Zusammenlebens aufgezeigt worden. Die Reichsverfassung gewährleistete, dass keine Konfession mehr die andere dominieren konnte.
Abschließend wünschte er den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen weiterhin positiven Verlauf des Kongresses.

Informationen und Bilder des Kongresses finden Sie hier:

Fotostrecke