Industriearbeitsplätze sichern

„Die Georgsmarienhütte bietet vielen Menschen gut bezahlte Arbeitsplätze. Das soll so bleiben,“ erklärte der CDU-Landtagsabgeordnete nach einem Gespräch mit der Geschäftsführung und dem Betriebsratsvorsitzenden. Mit Stephan Siemer, Martin Bäumer, Reinhold Hilbers, Christian Calderone und Heiner Schönecke hatte er sich im Stahlwerk informiert. Die Abgeordneten versicherten, dass sie sich für eine bezahlbare Energieversorgung, die Nutzung der qualitätsgeprüften Schlacken und einen Bürokratieabbau einsetzen werden. Zudem wollen sie weiterhin eine Belieferung des Unternehmens über die umweltfreundlichen Wasserwege durch den Ausbau des Stichkanals sicherstellen. „Niedersachsen ist Industrieland und muss es bleiben,“ bekräftigte Jasper die Haltung der CDU abschließend.