Höherstufung von Osnabrücker Stichkanal möglich

– Jasper erhält positive Antwort –

Erfreut hat der CDU-Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper zur Kenntnis genommen, dass im Entwurf des Bundesverkehrswegeplans der Ersatzneubau der beiden Schleusen des Osnabrücker Stichkanals aufgenommen wurde. Inzwischen hat das niedersächsische Wirtschaftsministerium auf Anfrage von Jasper zugesichert, sich dafür einzusetzen, den Stichkanal in die Kategorie C des Kernnetzes einzuordnen. Die jetzige niedrigere Einstufung entspricht nicht mehr der aktuellen Situation, weil die Transportmenge 2015 wegen der kurzfristig eingeschränkten Schleusenöffnungszeiten nur knapp unter der festgelegten Grenze lag. Die Binnenhäfen, die über Stichkanäle vom Mittellandkanal erreicht werden, haben nur eine Perspektive, wenn modernen Großschiffen in angemessener Zeit ein Zugang zum Hafen ermöglicht wird. Durch den Ausbau des Stichkanals wird somit der Mittellandkanal als Teil des transeuropäischen Netzes aufgewertet.