Einseitige Haushaltskonsolidierung zu Lasten der Familien verhindert

Erfreut zeigte sich Bürgermeister Burkhard Jasper, MdL bei den Beratungen zum Nachtragshaushalt, dass durch die konstruktiven Vorschläge der CDU eine einseitige Belastung von Familien mit Kindern verhindert worden sei. Die CDU setze auf Mehreinnahmen durch den Bevölkerungsanstieg. Diese Entwicklung werde von der Stadt durch verschiedene Aktivitäten zur Schaffung von Wohnraum gefördert. Zur Diskussion um die Erhöhung der Elternbeiträge bedauerte Jasper, dass SPD und Grüne im Niedersächsischen Landtag gegen eine Beitragsfreiheit für das erste und zweite Kindergartenjahr gestimmt haben. Er werde sich weiter im Landtag für eine Entlastung der Familien einsetzen.