Christen im Heiligen Land unterstützen

Nach einem Gespräch mit Erzbischof Theodosius Atallah Hanna vom griechisch-orthodoxen Patriarchat in Jerusalem über die Lage der Christen im Heiligen Land besuchte der Abgeordnete Burkhard Jasper die Grabeskirche, in der sich auch die Stelle befindet, wo an die Kreuzigung Jesu erinnert wird. „Es ist ergreifend, am Ursprung des Christentums zu sein, dort, wo Jesus den Frieden gelebt und verkündet hat,“ stellte Jasper fest. Es sei bedauerlich, dass der Anteil der Christen an der Bevölkerung zurückgehe, obwohl diese Gruppe einen Beitrag zu einem friedlichen Zusammenleben leisten könne. Jasper hielt sich sieben Tage mit der CDU-Landtagsfraktion im Heiligen Land auf.