CDU will Abschaffung der Kita-Elternbeiträge ab August 2018

Die CDU-Landtagsfraktion fordert die rot-grüne Landesregierung auf, die Kita-Elternbeiträge bereits ab dem 1. August 2018 abzuschaffen. „Frühkindliche Bildung soll für alle Kinder kostenlos zugänglich sein,“ betont der CDU-Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper und fährt fort: „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für junge Menschen ein entscheidender Faktor in ihrer Lebensplanung. Die Beitragsfreiheit für das erste und zweite Kindergartenjahr ist deshalb ein wichtiger und mit Blick auf die verbesserte Haushaltslage folgerichtiger Schritt.“ Die CDU werde das Anliegen im Rahmen eines Entschließungsantrages im März auch offiziell in den Landtag einbringen, kündigt Jasper an. Bereits 2007 hatte die damalige CDU-geführte Landesregierung das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung für die Eltern beitragsfrei gestellt.

„In Osnabrück sind die monatlichen Elternbeiträge mit 101,50 Euro halbtags und 182,70 Euro für acht Stunden sehr niedrig. Für die Eltern bedeutet die Kostenübernahme durch das Land trotzdem eine erhebliche Entlastung,“ stellt Jasper fest. 2016 hat die Stadt fast 48 Millionen Euro aufgebracht, um die Elternbeiträge für die Tagesbetreuung niedrig halten zu können. Bei einer Kostenübernahme durch das Land werde somit auch der städtische Haushalt entlastet.