CDU-Landtagsabgeordnete besuchen Hochschule und Piesberg

Bei einem Besuch des CDU-Arbeitskreises Wissenschaft und Kultur des Niedersächsischen Landtags in Osnabrück bekräftigte der Abgeordnete Burkhard Jasper, dass die Hochschule vom Land weiterhin finanziell beim Ausbau unterstützt werden müsse.Die Landtagsabgeordneten informierten sich auch über die Entwicklung des Piesbergs von einem Steinbruch mit Deponie zum Kultur- und Landschaftspark. „Dies ist ein hervorragendes Beispiel für die Aufwertung eines Stadtteils. Insbesondere die Verbindung von Natur, Industriekultur und Geologie macht den Piesberg zu einem Kultur- und Freizeitstandort von überregionaler Bedeutung“,betonteBurkhard Jasper.

Zunächst fuhr die Gruppe mit der Feldbahn zum Südstieg. Jasper bedankte sich herzlich bei den Ehrenamtlichen für das Engagement beim Betrieb dieser Bahn. Von der Aussichtsplattformerläuterte Oberbürgermeisterkandidat Wolfgang Griesertdie Historie des Piesbergs, während der Geschäftsführer der Cemex GmbH Peter Graf von Speeüber die Perspektiven der Steingewinnung amPiesberg informierte, dessen Ressourcen an Karbonquarzit für noch etwa 20 Jahre reichen werden. Im Anschluss berichtete im Museum für Industriekultur dessen Direktor Rolf Spilker über die Geschichte  und Ausrichtung des Museums. In Zukunft soll es noch mehr spezielle Angebote für Kinder geben.

Dann wurde der Hochschulstandort „Schmied im Hone“ besucht. Im Gespräch mit Vizepräsident ProfessorAlexander Schmehmann wurde die hoheAbbrecherrate in den Ingenieurwissenschaften thematisiert, die durch eine Einführungsphase reduziert werden soll. Sowohl bei der Finanzierung dieser Maßnahme als auch bei einem weiteren Ausbau der Hochschule, etwa mit neuen Laborräumen, signalisierten die Mitglieder des Arbeitskreises ihre Unterstützung.  Jasper sagte: „Die Hochschule ist von enormer Bedeutung fürdie Ausbildung junger Menschen und für den Standort Osnabrück. Aus diesem Grund setze ich mich für einen weiteren Ausbau ein. Es sollen auch in Zukunft optimale Rahmenbedingungen für Forschung und Lehre gewährleistet sein.“

Jasper freute sich über das rege Interesse an der Hochschule Osnabrück und amKultur- und LandschaftsparkPiesberg. An der Bereisung nahmen neben Burkhard Jasper und dem Oberbürgermeisterkandiaten Wolfgang Griesert der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion JörgHillmer sowie die CDU-Abgeordneten Christian Calderone, Horst Schiesgeries und Dr. Stefan Siemer teil.