CDU-Generalsekretär Tauber auf dem Nikolaiort

Am CDU-Informationsstand auf dem Nikolaiort stellte sich Generalsekretär Peter Tauber den Fragen der Bürger. Dabei ging es auch um Sicherheit, Barrierefreiheit und die Flüchtlingspolitik. Tauber kritisierte, dass die rot-grüne Landesregierung die Einstufung Marokkos, Algeriens und Tunesiens als sichere Herkunftsstaaten verhindert habe. Landtagsabgeordneter Burkhard Jasper, wies darauf hin, dass sich die CDU-Landtagsfraktion schon im Frühjahr 2015 für eine Bündelung von Zuwanderung und Integration in einem neuen Bundesgesetz ausgesprochen habe. Eine weitere Forderung war die Beschränkung des Asylsystems auf die tatsächlich Verfolgten und Vertriebenen. In Osnabrück hat die CDU in einem Ratsantrag die Verwaltung aufgefordert, Wege aufzuzeigen, wie die Friedensstadt den Menschen in den Krisengebieten helfen kann.