Bundesbildungsministerin Johanna Wanka bei Handwerkskammer

– Ausbildung im Handwerk wird vom Bund gefördert –
Mit Hauptgeschäftsführer Sven Ruschhaupt, MdB Mathias Middelberg, CDU-Kreis- und Fraktionsvorsitzenden Fritz Brickwedde, Präsident Peter Voss und MdL Burkhard Jasper informierte sich Bundesbildungsministerin Johanna Wanka über die betriebsbegleitende Ausbildung bei der Handwerkskammer. Zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt führte die Ministerin aus, dass das Handwerk die Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen müsse und der Bund dann mit Geldern einsteige. Nach einer mehrmonatigen Grundlagenschulung in Sprache und Landeskenntnissen über die Arbeitsagenturen würden erfolgreiche Kandidaten für eine Ausbildung im Handwerk ausgewählt. Jasper teilte mit, dass die CDU-Landtagsfraktion schon im Dezember 2014 mehr Mittel für Sprachlernklassen und Sprachkurse beantragt habe. Damals haben SPD und Grüne in namentlicher Abstimmung eine Erhöhung des Haushaltsansatzes abgelehnt. Erst im Sommer 2015 haben diese Parteien auf Druck der CDU endlich gehandelt. „Es ist bedauerlich, dass SPD und Grüne so spät die dringend erforderlichen Maßnahmen ergriffen haben,“ kritisierte Jasper.