Besuch der CDU-Landtagsabgeordneten aus Osnabrück-Emslandbei VW

Etwa 2.500 Arbeitsplätze am Standort Osnabrück

Bei einem Gespräch mit der Geschäftsleitung und dem Betriebsrat von VW informierten sich die CDU-Landtagsabgeordneten aus Osnabrück-Emsland mit Landtagspräsident Bernd Busemann und dem stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden Reinhold Hilbers über die Entwicklung am Standort Osnabrück. „Inzwischen gibt es etwa 2.200 Arbeitsplätze im Werk,“ freut sich der örtliche Abgeordnete Burkhard Jasper und stellt fest: „Darüber hinaus wird in vielen anderen Unternehmen durch VW die Beschäftigung in der gesamten Region gesichert.“ Besonders die Steigerung von Stellen im Bereich der technischen Entwicklung wurde von der Geschäftsleitung hervorgehoben. Desweiteren wurde erklärt, dass man sich zukünftig, aufgrund der rückläufigen Verkaufszahlen bei Cabrios, dem stärker nachgefragten Segment der SUV`s zuwenden will um das Werk, mit einer Gesamtkapazität von 100.000 Fahrzeugen pro Jahr, noch besser auszulasten. Bisher wurde neben dem Golf Cabrio und dem Hybridauto XL 1 die Porschemodelle Boxster und Cayman in Osnabrück produziert.
Die Abgeordneten sicherten Geschäftsleitung und Betriebsrat zu, die weitere Entwicklung von VW in Osnabrück zu unterstützen, soweit die Politik dazu beitragen könne.