Berufliche Ausbildung stärken

„Die Berufsschule ist eine Ausbildungsstätte für alle Begabungen,“ stellte der Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper auf einer Konferenz mit den Schulleitern, Ratsmitgliedern, Vertretern der Kammern und Wirtschaftsverbände sowie der Stadt fest. Die Teilnehmer begrüßten den vorgelegten Antrag der CDU-Landtagsfraktion zur beruflichen Bildung. Darin wird
– die Beachtung des Primats der dualen Ausbildung,
– die Weiterentwicklung der Eigenständigkeit der Schulen,
– eine Vertiefung der Kooperationen mit den allgemeinbildenden Schulen und der Wirtschaft,
– ein Konzept zur Verringerung des Lehrermangels sowie
– die Förderung der beruflichen Bildung durch wirksame Programme gefordert.
Auch die Stadt trägt Verantwortung und muss weiterhin in die Schulen investieren, beispielsweise in das Berufsschulzentrum Westerberg durch einen Neubau des Ernährungsbereichs. „Ohne ausreichende Mittel für die berufliche Bildung können die Jugendlichen nicht optimal gefördert werden,“ betonte Jasper. „Dem Fachkräftemangel und den drohenden Versorgungsengpässen muss entgegengewirkt werden!“