Automotive meets Science 2015 – Neue Entwicklungen und Zukunftsaussichten der Mobilität in der Region Osnabrück

Vertreter aus der regionalen Automotive-Branche trafen sich mit Experten und Professoren der Hochschule Osnabrück, um sich über neue Entwicklungen im Bereich der Mobilität und Smartgrids zu informieren und auszutauschen.
Die Veranstaltung begann auf dem Gelände der Hochschule Osnabrück. Als Einstieg in das Thema erfolgte eine Führung durch die Entwicklungslabore der Hochschule. Dabei zeigten sich die Teilnehmer beeindruckt von dem Know-How der Hochschule und den wissenschaftlichen Entwicklungsmöglichkeiten in Osnabrück. Das anschließende Vortragsprogramm fand in den Räumlichkeiten des InnovationsCentrum Osnabrück statt.
Neben den rund 20 Unternehmensvertretern, nahm sich auch Osnabrücks Bürgermeister und Mitglied des Niedersächsischen Landtags Burkhard Jasper Zeit, um an der Veranstaltung teilzunehmen.
„Die Automotive-Branche ist von besonderer Wichtigkeit für die Region Osnabrück. Insbesondere der Wissenstransfer zwischen Hochschulen und Wirtschaft stellt einen entscheidenden Erfolgsfaktor für die Zukunftsfähigkeit der Automotive Unternehmen dar“ sagte Jasper in seiner Begrüßungsrede. „Es ist nur zu begrüßen, dass die Stadt Osnabrück Anfang des Jahres Mitglied im Verbund der Wachstumsregion Hansalinie geworden ist, denn gerade die Anbahnung regionaler Kooperationen ist eines der strategischen Ziele unserer Stadt. So können auch in Zukunft positive Effekte für die Unternehmen erzielt und kann der gemeinsame Wirtschaftsraum gestärkt werden“ sagte Jasper abschließend.
Die Stadt Osnabrück besetzt in der Kooperation das Themenfeld „Automotive und Elektromobilität“.